Nächste Veranstaltung

Willkommen auf der Seite der Musikkapelle Otterswang e.V.

 

 

Der Prozessionsmarsch „Sankt Oswald“ war eine Herzensangelegenheit für den Komponisten Marc Lutz.

Als Dirigent der Musikkapelle Otterswang lernte er das vom ehemaligen Ortspfarrer Dr. Otto Beck ins Leben
gerufene Otterswanger Heimatlied „Eiser Dörfle“ kennen und schätzen. Dieses Heimatlied verarbeite er im Trio
eines eigenen Prozessionsmarsches. Dessen Titel „Sankt Oswald“ beruht auf dem Patron der Otterswanger
Sankt Oswald-Kirche.
Im Jahr 2016 wurde der Marsch beim Blutritt in Weingarten, der größten Reiterprozession Europas, erstmalig
vor Publikum präsentiert. Dort hörte ihn auch Musikverleger Thomas Rundel aus Rot an der Rot, der daraufhin
Kontakt mit Marc Lutz aufnahm, um den Prozessionsmarsch „Sankt Oswald“ als Notenausgabe für Blasorchester
zu verlegen.


Grußwort der Ortsverwaltung Otterswang

Das Dorf Otterswang, im südlichen Landkreis Biberach gelegen und überragt von der spätbarocken Pfarrkirche Sankt
Oswald (erbaut 1777-1779), freut sich seit dem Sommer 2016 über eine eigene Komposition –
den Prozessionsmarsch „Sankt Oswald“.

Zu verdanken ist dieses prächtige Werk dem Dirigenten der örtlichen Musikkapelle, Marc Lutz aus Marbach.
Ihm war es eine Herzensangelegenheit, das vom ehemaligen Ortspfarrer Dr. Otto Beck ins Leben gerufene
Otterswanger Heimatlied „Eiser Dörfle“ in einem eigenen Marsch zu vertonen. So entstand in vielen
kreativen Stunden der Prozessionsmarsch „Sankt Oswald“. Die offizielle Uraufführung des neuen Marsches war
buchstäblich ein Paukenschlag und die dafür gewählte Bühne hätte passender nicht sein können: Marc Lutz und
die Musikkapelle Otterswang ließen die feierlichen Klänge im Jahr 2016 beim Blutritt in Weingarten, der größten
Reiterprozession Europas, durch die Straßen der Stadt erklingen. Dort hörte ihn auch der Musikverleger Thomas
Rundel aus Rot an der Rot, der den Marsch „Sankt Oswald“ nun offiziell als Notenausgabe verlegt.
Für Otterswang und seine rund 950 Einwohner ist dies eine große Ehre und Freude zugleich.

Karl- Anton König, Ortsvorsteher Otterswang


Grußwort der Kirchengemeinde Sankt Oswald

Die Sankt-Oswald-Kirche wurde zwischen 1777 und 1779 unter Abt Joseph Karpf aus Schussenried von Grund auf
neu errichtet. Zur Kirchweihe erschien der Konstanzer Bischofsvikar, der die Kirche zu Ehren des Heiligen Oswalds
konsekrierte.Die Deckenfresken von Meinrad von Au zeigen wichtige Stationen aus dem Leben des Heiligen Oswald,
der von 634 bis642 Regent im englischen Northumbrien war. Oswald gelobte vor seinen Offizieren, unter dem
von ihm errichteten Kreuzim „Zeichen Christi den Sieg zu erringen“. Er wurde jedoch von gegnerischen
Truppen gefangengenommen und
niedergemetzelt. Zwar triumphierte der Feind, doch die Engel hielten schon die Märtyrerpalme für Oswald bereit.
Basierend auf dem von Pfarrer Dr. Beck geschriebenen Otterswanger Lied „Eiser Dörfle“ komponierte der Dirigent
der Musikkapelle Otterswang Marc Lutz einen Prozessionsmarsch und schenkte ihn der Gemeinde Sankt Oswald.
In meinen Augen ist das eine schöne Geste! „Unterm Berg, gleich bei der Schussen“ liegt dieses „Dörflein“,
mittendrin „die Kirche wie eine Braut“, von unseren Vorfahren erbaut! Nicht nur den Otterswangern wird es warm
ums Herz, wenn sie dieses Lied hören oder singen. Auch anderen geht es so, ja auch mir selbst!
Etwas haben, etwas hören, etwas sehen, etwas empfinden, das uns anrührt und berührt – das ist Heimat!
Schön, dass in und um den „Ort unterm Berg gleich bei der Schussen“ Musik mit diesem Ziel erklingt.
Dafür ein herzliches Vergelts Gott!


Pfarrer Joachim Meckler


Quelle: https://www.rundel.de/de/sankt_oswald/a-1/8932

 

Facebook MKO


Joomla Boat

Sankt Oswald

Termine Übersicht

<<  August 2017  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
   1  2  3  4  5  6
  7  8  9101112
14151617181920
21222324252627
28293031